Weihnachtsfeier

In den Räumen der SOCIETÄT DUISBURG e.V., 9. Dezember 2017

Nun ist es doch passiert! Es hat geschneit und die Societät ist von allen Seiten in Weiß getaucht. Jetzt stellt sich ein richtiges, weihnachtliches Gefühl ein.

Diese Feier ist immer der Höhepunkt im Jahr. Die Räumlichkeiten sind festlich geschmückt, wir werden eingestimmt bereits am Eingang, auf dem Treppenaufgang und in unseren Räumlichkeiten mit einem wunderschönen Baum, einem Kaminfeuer, mit Glühwein und Plätzchen. Dafür danken wir der Familie Hobohm, unserem Immobilienwart, Herrn Dr. Michael Greeske und einigen unserer Mitglieder mit spezieller Hervorhebung von Frau Ute El-Amir, Frau Marlies Greeske, Herrn Klaus Jankus, Frau Ilse Neuber und Herrn Dietmar Niechcial, die diese heimelige Atmosphäre geschaffen haben.

Der Vorsitzende, Herr Dr. Ralf Tempel, hält eine kurze Rückschau zu den 16 Veranstal­tungen in diesem Jahr – ein sehr erfolgreiches Jahr mit sehr großer Resonanz bei den Mitgliedern. Hier gilt der besondere Dank an den Veranstaltungswart, Frau Katharina Tempel.

  • Vier Reisen (Musik-Reisen nach Hamburg & Wien, in die Champagne & nach Bremen),
  • Vorträge zur Politik (Brunei, Elysee-Vertrag),
  • Zur Wissenschaft / Wirtschaft (Gewissensbisse, E-Mobilität, Zoo-Rundgang, Medienlandschaft)
  • Zur Geschichte (Erfahrungen mit den Kirchen, Luther) und
  • Geselligkeit (Sommerfest, Weihnachtsfeier)

Frau Katharina Tempel hat einen außergewöhnlichen Unterhaltungsteil zusammengestellt, der komplett durch unsere Mitglieder selbst gestaltet wird. Es unterhalten uns:

  • Frau Lore Rabe (Klavier) und Herr Friedemann Pardall (Cello) musizieren, Stücke sind von Vivaldi, Braga, Schubert, und Saint Saens
  • Frau Margret Schultz trägt die Weihnachtsgeschichte „Vier Kerzen“ vor,
  • unser „Engelchen“, Frau Ilse Neuber mehrere, kleine Weihnachtsgeschichten,
  • Frau Gerda Wilms eine Weihnachtsgeschichte,
  • Herr Armin Stemm einen heiter-satirischen Jahresrückblick und
  • Frau Trude Ernst trägt ihr sentimentales Gedicht vor.

Zwischendurch singen wir traditionell und sehr innig einige Weihnachtslieder.

Anschließend wird der Abend gekrönt mit einem sehr guten Essen und ausgiebigen Gesprächen und alles in familiärer Atmosphäre und eingestimmt auf die kommenden Festtage!

(Text: Dr. Ralf Tempel, Fotos: Dr. Michael Greeske)

Neue Beiträge